E-MTB

Ergebnis verfeinern
Kategorien
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Filter

Preis

Preis

CHF2’399
CHF5’299

Pedalen dabei

Pedalen dabei

Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Farben

Farben

Mehr anzeigenWeniger anzeigen
5 Artikel gefunden
sortiert nach
Produkt 1
Produkt 2
Produkt 3
Produkt 4
5 Artikel gefunden

Elektro-Mountainbikes für Geniesser und Freerider

Im Sattel eines E-MTBs wird Mountainbiken zum komplett neuen Erlebnis. Plagen Sie sich nie mehr schwitzend über steile Anstiege, sondern lassen Sie sich an den knackigsten Punkten der Tour mit ein bisschen Extrakraft unterstützen. Bergab ins Tal geht es wie gewohnt mit komfortabler Federung. Auch bei gemeinsamen Ausflügen mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin kommen Sie nicht mehr so leicht aus der Puste, denn die Kraft der Elektromobilität gleicht die Schwächen bei der Kondition elegant aus. Und die MTB-Konkurrenz auf Ihrer Hausberg-Runde wird in Zukunft beim letzten Schlussanstieg wohl nur mehr ihr Hinterrad zu sehen bekommen. Vor allem aber erhöht die zusätzliche Unterstützung die Reichweite, für alle, die schon länger von der ganz grossen Tagestour durch die Schweizer Bergwelt träumen.

E-MTB Fully oder E-MTB Hardtail?

Wenn Sie vor allem auf Schotter- und Waldwegen unterwegs sind, ist das Hardtail mit Federgabel vorne die passende Variante. Durch die leichtere Konstruktion ist ein Gesamtgewicht unter 20 kg möglich und die reduzierte Technik bedeutet weniger Wartungsaufwand. Wer aber sein E-MTB auf steinigen Trails, Wurzelpfaden oder im anspruchsvollen Gelände nutzen möchte, ist mit einem Fully besser beraten. Bei Abfahrten über Stock und Stein sorgt die Vollfederung der E-MTB-Enduros für mehr Sicherheit, Speed und Fahrspass. Im Aufstieg hält das gefederte Fahrwerk die Reifen besser am Boden.

Welcher Akku, welcher Motor und welche Laufradgröße beim E-MTB?

Auf technologischer Ebene haben sich Elektrobikes in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Die E-Bike-Akkus werden immer leistungsfähiger, ohne dabei schwerer zu werden, die Motoren kleiner, die Steuerung smarter. Angetrieben werden die meisten E-MTBs mit 250W Motoren, die bis 25 km/h unterstützend eingreifen. Für noch mehr Speed gibt es aber auch Modelle bis 45 km/h. Bei den Akkus setzen die Hersteller meist auf die Qualität von Bosch und Yamaha. E-MTBs mit 29“ Laufrädern überrollen Hindernisse eleganter und sind bei hohen Geschwindigkeiten sehr spurtreu. 27,5“ Laufräder sind hingegen agiler, werden bei Bikes mit grossen Federwegen verbaut und eignen sich für kleinere FahrerInnen. Bei Schaltungs- und Bremskomponenten hat sich Shimanos Deore XT Gruppe durchgesetzt. Die Sattelhöhe lässt sich bei einigen Modellen unkompliziert mit Fernbedienung einstellen. Für Mountainbikerinnen stehen eigene, an die weibliche Ergonomie angepasste, Rahmen-Geometrien zur Verfügung.