Der Onlineshop bekommt ein neues Design: Unterbrechungen am Dienstag morgen möglich.
  1. Startseite
  2. Ergon: Velosattel für höchsten Sitzkomfort
Ergon

Die DNA von Ergon: ewiges Streben nach perfekter Sitzergonomie

img_BWO_BlogP_WKZ_Ergon_BK_Header_Desktop.jpg
4. Juli 2023

Hast du gewusst, dass Frauen und Männer aufgrund der Anatomie unterschiedliche Sättel brauchen? 30 Entwickler*innen kümmern sich bei Ergon um die ständige Verbesserung der Problemzone Nummer 1 – und liefern dabei geschlechtsspezifische Sättel, bei denen Taubheit und Schmerzen Vergangenheit sind.

Über 30 Entwickler*innen kümmern sich in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Ergon um die ständige Verbesserung der Kontaktpunkte zwischen Mensch und Bike. Ein Schwerpunkt ist dabei die Problemzone Nummer 1 – der Sattel. Aufgrund der signifikanten Unterschiede im Sitzbereich beider Geschlechter hat das Ergon-Sattellabor in den vergangenen Jahren ergonomisch und anatomisch optimierte Satteloberflächen entwickelt. Der Aufwand war enorm. Neben unzähligen Prototypen, Tests und Studien musste sogar Grundlagenforschung erarbeitet werden, um wirkungsvolle Lösungen für die komplexen Ursachen von Sitzschmerzen und Taubheitsgefühlen zu finden. Das Ergebnis ist ein umfangreiches Sattelportfolio, angepasst an die jeweiligen Disziplinen und Komfortbedürfnisse von Frauen und Männern.

Frauen und Männer benötigen angepasste Sättel

Die weibliche Anatomie

weibliche_anatomie_Online_Bilder_Ergon2.jpg

Frauen sind im Beckenbereich deutlich beweglicher als Männer. Dadurch kippt das Becken auf dem Sattel häufig stärker nach vorn. So entsteht oftmals ein hoher Druck im Genitalbereich.

Tief liegende Schambeinfuge: Der Abstand zwischen Sitzbeinhöcker und Schambeinfuge ist bei Frauen im Schnitt um ein Viertel geringer als bei Männern.

Die männliche Anatomie

Männliche_anatomie_Online_Bilder_Ergon3.jpg

Das männliche Becken ist im Vergleich zum weiblichen Becken weniger flexibel. Das heisst: Männer sitzen aufrechter auf dem Sattel und beanspruchen die Sitzknochen stärker. So kann der Übergangsbereich zwischen Sattelheck und -nase schmal gehalten werden (Y-Shape) und es ergibt sich mehr Freiraum zum Pedalieren.

Im Gegensatz zur weiblichen Anatomie stehen bei Männern die Schambeinkufen deutlich steiler zueinander und die Schambeinfuge (Symphyse) liegt wesentlich höher. Taubheitsgefühle beim Radfahren entstehen bei Männern oftmals durch einen hohen Druck im empfindlichen Dammbereich. Die vorn liegenden Genitalien sind selten der Auslöser für Beschwerden, da diese ausweichen können und nicht durch knöcherne Strukturen komprimiert werden.

Online_Bilder_Ergon4_ohne.jpg

Die Lösung: geschlechtsspezifische Entlastungsoberflächen gegen Taubheit und Schmerzen

Ergon Women Series: Dank der weit vorn liegenden Entlastungsöffnung und der breiten Sattelflanken (V-Form) wird der aufkommende Druck zuverlässig auf die knöchernen Strukturen des Sitzbereichs verteilt.

Ergon Men Series: Auf die richtige Druckverteilung kommt es an. Druck muss bei Männersätteln auf die Sitzknochen und Teile der Schambeinbögen verlagert werden und der Dammbereich muss möglichst druckfrei bleiben. Genau so funktioniert die Entlastungsoberfläche der Ergon-Männersättel.


Für E-Bikerinnen und E-Biker: SM E-Mountain Sport E-MTB

Für lange Sitzpassagen bergauf mit dem E-MTB

  • Rampe am Heck stabilisiert und spart Kraft im Anstieg
  • Speziell entwickelt für E-MTBs
  • Anatomisch optimiert für Frauen und Männer
  • Schützt den Damm- und Genitalbereich
  • Verhindert Taubheitsgefühle und Sitzbeschwerden
  • Mit orthopädischem Schaum und OrthoCell®-Inlays
Online_Bilder_Ergon5.jpg

SM Comp und SM Sport: Allround-Komfortsattel für Touren, Trailriding und All-Mountain

  • All-in-one: Power, Komfort und Bewegungsfreiheit
  • Anatomisch optimiert für Frauen und Männer
  • Entlastet wirksam den Damm- und Genitalbereich
  • Verhindert Taubheitsgefühle und Sitzbeschwerden
  • Flache Auflagefläche, hochwertigste Sitzschäume
  • Y-Form für maximale Bewegungs- und Beinfreiheit
Online_Bilder_Ergon6.jpg

Sanft, auch auf den harten Touren: SR Road

Höchster Sitzkomfort mit Renn-Performance

  • Ergonomisch präzise abgestimmt auf die männliche und weibliche Anatomie in Rennrad-Position
  • Schont den Damm- und Genitalbereich, verhindert Taubheitsgefühle
  • OrthoCell®-Inlays bzw. Gel-Pads sorgen für noch bessere Druckverteilung
  • Dynamisch, flach und renntauglich, dennoch komfortabel gepolstert
Online_Bilder_Ergon7.jpg

TS1 Digital – digitale Sitzknochenmessung

Sitzknochen und Grössenunterschiede

Die Sitzknochen sind die am tiefsten liegenden Bereiche des Beckens. Durch Messung des Sitzknochenabstandes lässt sich die individuell richtige Sattelbreite ermitteln. Gemessen wird immer in aufrechter Oberkörperhaltung. Der Abstand der beiden Messpunkte zueinander ist der Sitzknochenabstand. Ergon-Sättel sind in zwei verschiedenen Breiten erhältlich, damit alle individuellen Sitzbreitenbereiche abgedeckt werden: S/M 9–12 cm und M/L 12–16 cm.

Noch nie war es einfacher, den individuellen Sitzknochenabstand zu ermitteln:

  1. Draufsetzen
  2. Sitzknochenabstand ablesen
  3. Passenden Sattel auswählen (markenunabhängig)

 

Lass dich jetzt in der Bike World Filiale in deiner Nähe vermessen und finde den richtigen Ergon-Sattel!