Touren und -trails

In die Pedalen treten, auch bei Kälte.

Bereits im Herbst bereiten viele ihre Bikes fürs Überwintern vor und warten dann ungeduldig darauf, dass der Frühling die Strassen vom Schnee befreit. Dabei gibt es auch im Herbst und im Winter Tage, die perfekt sind, um auf einem Trail so richtig Gas zu geben. Oder die auf eine gemütliche Velotour mit der Familie einladen. Zumindest dann, wenn es die Strassenverhältnisse zulassen. Wir haben einige für euch rausgepickt, die wir hier kurz vorstellen möchten. Falls ihr weitere Strecken kennt, die auch im Herbst und im Winter noch viel Freude machen, teilt sie uns unter info@bikeworld.ch mit.

1. Engelbergs Wurzelweg

Engelbergs Wurzelweg ist ein ca.16 km langer Rundweg, der im solothurnischen Däniken startet und auch wieder endet. Damit dürfte auch klar sein, dass dieser nichts mit der Skidestination Engelberg zu tun hat. Mit 636 zu bewältigenden Höhenmetern und aufgrund des Terrains ist dieser Trail als mittelschwer einzustufen.

​​​​​​​Mehr dazu

2. Bonaduzer Wald

Auf dem Rundweg von Bonaduz zurück nach Bonaduz sind 360 Höhenmeter zu bewältigen. Der Weg führt durch eine idyllische Waldlandschaft auf gut ausgebauten Forstwegen an der Aussichtsplattform «Zault» vorbei und offenbart einen unvergleichlichen Blick auf die Rheinschlucht. Die 13 km lange Route führt über 8 km Asphalt, 4 km Naturbelag und 1 km Singletrail.

​​​​​​​Mehr dazu

3. Basel – Laufen


Die mit 31 km ein wenig längere Tour ist gut an einem Tag machbar. Sie beginnt flach und führt zu Beginn am Fuss des Blauenkamms entlang und offenbart nach dem Anstieg auf den Blauen-Rücken eine wunderschöne Aussicht über das Birstal. Die Tour, die rund 880 m Aufstieg umfasst, endet in einer rasanten Abfahrt nach Laufen.

​​​​​​​Mehr dazu

4. San Bernardino – San Bernardino

​​​​​​​Von San Bernardino aus führt diese Tour rauf nach Plan Cales und offenbart einen eindrücklichen Blick auf zahlreiche Bergriesen. Nach einem Halt und einer kleinen Stärkung auf der Alp Piandos und einer kurzen Abfahrt zu einem idyllischen Bergsee, folgt der letzte Anstieg, der durch eines der wichtigsten Torfmoore der Südschweiz führt. Zurück nach San Bernardino gelangt man am Ufer des Isola Sees. Die 9 km lange Tour umfasst 340 Höhenmeter, 3 km Asphalt und 6 km Naturbelag.

Mehr dazu

5. Gurten Trail


​​​​​​​Ein perfekter Trail sowohl für Anfänger als auch fortgeschrittene Freerider ist auf dem Berner Hausberg zu finden. Auf 1.7 km bietet der Gurten Trail eine ganze Menge Sprünge und Steilwandkurven, die jedoch alle auch umfahrbar sind. So kommen wirklich alle auf ihre Kosten. Und da das Gurtenbähnli Biker sowie Bikes bequem an den Start des Trails bringt, kann man diesen an einem Tag auch gleich mehrfach hinuntersausen.

Mehr dazu

6. Champex – Champex


​​​​​​​Champex, auch «Klein-Kanada der Schweiz» genannt, lockt Biker mit einer 10 km langen Rundtour, die mit moderaten 320 Höhenmetern auch für nicht so ausdauernde Biker problemlos zu bewältigen ist. Ein schöner Ausblick auf den Lac de Champex und den über 4'400 m hohen Grand Combin versüssen die idyllische Tour zusätzlich.

Mehr dazu

7. Turbenthal – Winterthur


Die Route Turbenthal – Kollbrunn – Winterthur ist rund 20 km lang und verläuft streckenweise über Naturbelag, hauptsächlich jedoch über asphaltierte Flurwege. Mit nur 50 zu bewältigenden Höhenmetern ist sie abschnittsweise auch bei Spaziergängern und Joggerinnen sehr beliebt. Also immer schön aufeinander Acht geben.

Mehr dazu
Auf iMpuls von Migros gibt es neben der hier vorgestellten Nr. 7 von Turbenthal nach Winterthur übrigens eine Vielzahl weiterer Touren zu entdecken. Viel Spass beim Stöbern – und viele schöne Momente auf dem Bike!